Kernspurmembranen aus Polycarbonat

(0,01 bis 20 µm)

PC-Membranen werden durch ein zweistufiges Verfahren hergestellt. Im ersten Schritt wird die noch porenfreie Folie mir geladenen Teilchen in einem Reaktor beschossen. Im zweiten Schritt werden die durch die Teilchen verursachten Spuren durch eine Ätzlösung zu zylindrischen Poren aufgeweitet. Die Porenweite wird durch Zeit und Konzentration der Ätzlösung. Die sehr dünne Membranfolie erlaubt eine nahezu 100 prozentige Oberflächenfiltration. Bei keiner anderen Membran (außer bei der Kernspurmembran aus Polyester) ist dieses gewährleistet. Die Membran ist ideal, wenn mit hoher Präzision und Reinheit gearbeitet werden muss.

  • Anwendungsgebiete

    • optische oder abtastende Elektronenmikroskopie.
    • gravimetrische Analysen
    • Größenfraktionierung von flüssigen oder gasförmigen Proben
    • Epifluoreszenz-Mikroskopie und andere kritische Anwendungen
    • viele Spezialanwendungsbereiche wie z. B. AOX-Messungen
  • Merkmale und Vorteile

    • glatte, glasähnliche Oberfläche
    • überlegene Festigkeit
    • frei von extrahierbare Anteilen (Class 100*)
    • durch Kernspurverfahren hergestellt, daher enge Porengrößenverteilung
    • geringste Absorptions- und Adsorptionsverluste (nur 3 bis 6 %) durch unspezifische Bindung
    • nicht färbend, dies erlaubt einen außergewöhnlichen Background für Probenbeobachtungen
    • biologisch inert, erfüllt alle USP Class IV Tests zur Bioverträglichkeit** , als vernachlässigbar cytotoxisch
      und bakteriotoxisch eingestuft
    • optisch transparent bei fast allen Porengrößen
    • geringes Gewicht, nicht hygroskopisch, geringe Spurenelementanteile
    • sehr gute chemische Beständigkeit und thermische Stabilität
  • Spezifikationen

    µm Porendichte Poren/cm 2 nom. Gewicht mg/cm 2 nom. Dicke µm Bubble Point (Ethanol) mbar Flußrate Wasser (0,67 bar) ml/min/cm 2 Flußrate Luft (0,67 bar) l/min/cm 2
    14,0 5*10 4 0,6 6,0 < 0,07 3.000 85
    12,0 1*10 5 0,9 8,0 < 0.13 3.000 85
    10,0 1 *10 5 1,1 10,0 < 0,13 1.700 46
    8,0 1 *10 5 0,8 7,0 < 0,13 1.600 40
    5,0 4 *10 5 1,1 10,0 0,20 1.600 40
    3,0 2 *10 6 0,9 9,0 0,34 1.500 50
    2,0 2*10 6 1,1 10,0 0,47 350 22
    1,0 2 *10 7 1,1 11,0 0,94 450 25
    0,8 3 *10 7 0,9 9,0 1,21 425 20
    0,6 3 *10 7 1,0 9,0 1,61 105 10
    0,4 1 *10 8 1,0 10,0 2,42 105 10
    0,2 3 *10 8 1,1 10,0 4,84 20 4
    0,2L 7*10 7 1,2 10,0 4,84 7 1
    0,10 4 *10 8 0,7 6,0 > 6,72 3 2
    0,08 4*10 8 0,7 6,0 > 6,72 2 1
    0,05 6 *10 8 0,7 6,0 > 6,72 1 0,5
    0,03 6 *10 8 0,7 6,0 > 6,72 0,2 0,1
    0,01 6 *10 8 0,7 6,0 > 6,72 < 0,1 0,01
    Porengrößen 3 bis 18 µm hatten einen Differenzdruck von 335 mbar            
  • Physikalische Eigenschaften


    •    hydrophile Membran durch PVP-Benetzungsmittel

    •    Membranen ohne PVP sind hydrophob
    •    autoklavierbar
    •    Variation der Porengrößen bis minus 20%
    •    Porendichte bis zu 10E9 Poren /cm²
    •    Brechungsindex 1,584 und 1,625
    •    nominales Tara-Gewicht 1,0 mg/cm 2 +/- 5%
    •    mittleres Asche-Restgewicht 0,62 µg/cm 2
    •    spezifisches Gewicht 0,94-0,97
    •    Zugfestigkeit >200 bar
    •    min. Zerreißfestigkeit 0,65 bar
    •    Benetzungsmittel PVP: Polyvenylpyrrolidon (auch ohne erhältlich)
    •    Abgabe von Filtermaterial keine
    •    Arbeitstemperatur max. 140°C

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Hinweise zu den Produktlisten

  • Sortierung: mittels Klick auf die jeweilige Tabellenüberschrift.
  • Alle Preise sind Nettopreise zuzüglich der 19% gesetzlicher Mehrwertsteuer.
  • VE = Verpackungseinheit
  • Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten
  • Sollten Sie Zertifikate (kostenpflichtig) benötigen, so fragen Sie diese bei der Bestellung an. Auch wir müssen die Zertifikate gesondert bestellen.
  • Unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen finden Sie hier.